Die 21-Tage-Stoffwechselkur - Mein Erfahrungsbericht

Auf dieser Seite berichte ich über den Ablauf meiner Stoffwechselkur in Form eines Blogs.

30.10.2015, Tag -2 vor der Kur, 1. Ladetag, 72,3 Kg

Heute ist der 1. von 2 Lade- oder Schlemmertagen. Ich habe wie in der Anleitung beschrieben schon mit der Einnahme der Globuli begonnen, verzichte ab heute auf Alkohol und darf ansonsten noch einmal so richtig zulangen - Kohlenhydrate und Fette in Mengen, damit der Stoffwechsel richtig schön angekurbelt wird.

Ich habe noch einmal eingekauft.  :-)

31.10.2015, Tag -1 vor der Kur, 2. Ladetag, 72,6 Kg

2. Ladetag, heute darf ich noch einmal richtig zulangen und möglichst viele Kohlenhydrate und Fette zu mir nehmen. 

Morgen beginnt dann die strenge Phase. Und ich freue mich schon jetzt auf die vielen positiven Effekte.

01.11.2015, Tag 1 der Kur, 73,6 Kg am Morgen

Gestern habe ich ordentlich "geladen": Kekse, Lebkuchen, Schokolade, Nudeln,  Brot - alles was auch vor der Kur noch wegmusste. Und ich war erfolgreich, mein Gewicht ist von 72,3 nun bei 73,6 angelangt.

Ab heute bin ich in der strengen Diätphase - keine Kohlenhydrate, keine Fette - nur noch Gemüse, Salat und für mich als Vegetarier/Veganer Tofu und Lupine. Obst sollte man nach Möglichkeit wegen des Zuckers meiden, ebenso Milchprodukte, die ich aber sowieso nicht zu mir nehme. Obwohl man nur 500 bis 700 Kcal zu sich nimmt, hat man keinen Hunger, denn durch den Wegfall der Kohlenhydrate bleibt der Insulinspiegel dauerhaft niedrig, und die meisten Kalorien kommen in der normalen Ernährung aus den Kohlenhydraten und Fetten, sind aber nicht wirklich Sattmacher. 

2 der 6 Produkte, die man während der Kur zu sich nimmt, habe ich durch vegane Alternativen ersetzt: Das Eiweißpulver (stattdessen Soja-, Erbsen- und Reisprotein) und die Fischölkapseln (stattdessen Algenöl-Kapseln), wichtig für die Omega-3- und -6-Fettsäuren.

Die andren 4 Produkte sind ein Mikronährstoffpulver (alle Vitamine und Mineralstoffe, die der Mensch braucht), MSM (Schwefel), OPC (Traubenkernextrakt) und Globuli, die die Fettdepots öffnen.

In meinem Thermomix köchelt gerade Grünkohl mit Räucher-Tofu.  :-)

02.11.2015, Tag 2 der Kur, 71,9 Kg am Morgen

Der heutige Gang auf die Waage war schon einmal sehr positiv: 1,7 Kg Gewichtsverlust gegenüber dem Gewicht nach den Ladetagen und 400 g unter dem Gewicht vor den Ladetagen. Ich bin gespannt, wann ich die magische 70 Kg-Grenze unterschritten habe.

Heute habe ich noch einmal einen Großeinkauf im Biomarkt gestartet, jede Menge Gemüse (frisch und tiefgekühlt), Salat und vor allem viele Eiweißprodukte wie Tofu, Tempeh, Saitan und Lupine (weil ich mich vegetarisch-vegan ernähre).

03.11.2015, Tag 3 der Kur, 70,9 Kg am Morgen

1 ganzes Kg gegenüber gestern, Wahnsinn! Da ich gestern Mittag nur Gemüse (ohne Proteinquelle) gegessen hatte, hatte ich den Rest des Tages vermehrt Hunger, so dass ich abends mehr gegessen habe, aber natürlich nach Plan mit wenig Kohlenhydraten und Fett. Noch 1 Kg dann habe ich das Gewicht, das ich seit Jahren wieder haben wollte aber nie erreichte. Genial!

04.11.2015, Tag 4 der Kur, 70,6 Kg am Morgen

Dieses Mal sind "nur" 300 g weggeschmolzen worden, aber das ist für mich völlig ok, denn in 10 Tagen wären es auch 3 Kg, die man ansonsten in 30 Tagen abnimmt. Das ist immer noch Faktor 3. Ich merke schon Veränderungen an Bauch, Oberschenkeln und Hintern.

Gestern habe ich zum ersten Mal ein bisschen "gesündigt". Ich war im Restaurant und habe mir einen Salat ohne Dressing bestellt, da im Fertigdressing vermutlich jede Menge Zucker ist, und ich mein eigenes dabei hatte. Im Salat waren aber auch Mais und Bohnen (viel Zucker/Stärke/Kohlenhydrate) enthalten, das war die kleine gestrige Sünde.  :-)

Aber solange ich nicht zu Brot und Schokolade greife, ist alles in Ordnung. Gestern war ich mal ein bisschen müder und spürte immer wieder mal Hitze im Gesicht und an anderen Körperstellen. Der Körper ist ordentlich am arbeiten.

05.11.2015, Tag 5 der Kur, 70,4 Kg am Morgen

Weitere 200 g sind weggegangen, entweder komme ich so langsam zur Stagnationsphase oder es liegt daran, dass ich gestern keine Abendmahlzeit hatte. Von einem Freund, der mit WW abgenommen hat, kenne ich diesen Effekt. Er hatte plötzlich sogar wieder zugenommen, weil er seine Punkte nicht voll ausgeschöpft hatte - der Stoffwechsel geht dann auf Sparflamme.

Die magische 70 ist also noch nicht geknackt, aber in Sichtweite.

06.11.2015, Tag 6 der Kur, 70,2 Kg am Morgen

Und wieder sind 200 g verschwunden oder mit anderen Worten "Fett ist verstoffwechselt worden". 
Interessant ist, wie unterschiedlich es bei jedem verläuft. Bei einer Freundin ist es erst jetzt, am 6. Tag, so richtig gerutscht, und bei einem anderen Freund, ist es bisher gut nach unten gegangen und stagniert dafür heute.
Mir passen jetzt Hosen, die mir lange oder noch nie passten. Wenn es weiter so läuft, habe ich morgen oder übermorgen die 70er-Marke geknackt.

07.11.2015, Tag 7 der Kur, 69,9 / 70,0 Kg am Morgen

Die magische 70 Kg-Grenze ist geknackt. Wie lange wollte ich schon unter diesen Wert kommen. Es ist unglaublich!

08.11.2015, Tag 8 der Kur, 69,5 / 69,7 Kg am Morgen

Nachdem ich gestern schon die magische 70er-Marke erreicht bzw. geknackt hatte, gab es wieder den nächsten Rutsch. Meine Waage konnte sich allerdings nicht so recht entscheiden, ob es nun 69,5 oder 69,7 Kg sind. Die ersten Messungen ergeben 69,5, die weiteren 69,7. So oder so bin ich deutlich unter 70 Kg und dort wo ich seit Ewigkeiten hinwollte. Dieses Gewicht hatte ich zu zuletzt mit 17 Jahren. 

Mein Höchstgewicht lag um / bis 2004 biei 83 Kg, dann begann ich 2005 zu joggen, Tischtennis und Badminton zu spielen, und achtete mehr auf die Ernährung. Das Gewicht pendelte sich damals bei 78 Kg ein, und jahrelang hielt ich es bei 72/73 Kg, aber drunter kam ich sehr selten. Und immer wenn ich mal 71,x Kg erreichte und mich schon freute, ging es sofort wieder aufwärts - das war mein sogenannter Set Point im Gehirn. 

Und dass ich jetzt unter 70 Kg wiege macht mich glücklich.

09.11.2015, Tag 9 der Kur, 68,6 Kg am Morgen

Als ich heute Morgen ins Bad ging, merkte ich, dass die Seitenpolster noch kleiner geworden sind.

Der Gang auf die Waage hat es bestätigt, ich habe an einem Tag noch einmal ca. 1 Kg verloren. Die Kur ist einfach nur der Wahnsinn. Und ich habe keine Hungergefühle dabei und fühle mich super.

10.11.2015, Tag 10 der Kur, 68,9 Kg am Morgen
Zum allerersten Mal in der Kur ist mein Gewicht angestiegen (300 g), was aber auch völlig normal ist. Mein Sponsor/Coach Hannes erklärt, dass der Körper in einer bestimmten Phase vermehrt Wasser einlagert um die Fettzellen zu fluten. Vielleicht waren es seine „Suggestionen“ am Vorabend, als er nochmal darüber sprach, die bei mir wirkten. Allerdings habe ich am Vortag auch sehr unregelmäßig gegessen. Es kann also mehrere Gründe haben und völlig normal sein.

11.11.2015, Tag 11 der Kur, 68,5 Kg am Morgen
Das Gewicht ist nun wieder um 400 g gerutscht. Ich bin nun netto bei -3,8 Kg netto und 5,1 Kg brutto. Die Veränderungen am Körper sieht man deutlich, das ist genial.
Heute ist dann „Bergfest“, die Hälfte der Kurzeit ist geschafft. Ich schätze, dass ich bei 65 Kg landen werde.
Interessante Feststellung: Man hat meistens ein gewisses Gewicht im Sinn, das man gerne hätte, und bei dem man denkt, das wäre dann das Optimalgewicht. So dachte ich, bei 69 Kg sei ich vollkommen rank und schlank und alle Pölsterchen weg. Von wegen! Rechnet locker immer noch einmal 5 Kg dazu, die zusätzlich weg sollen. ;-)
Wenn Du jetzt also kein Strich in der Landschaft bist, schaden Dir die 8 bis 10 Kg dieser Kur ganz sicher nicht, auch wenn Du jetzt noch denkst, dass 4 - 5 Kg völlig reichen werden.  :-)

12.11.2015, Tag 12 der Kur, 69,1 Kg am Morgen
Das Gewicht ist nun ein ganzes Stück hochgegangen, aber Gewicht ist nicht alles und nicht immer unbedingt aussagekräftig (Bauchumfang messe ich leider nicht), und ich sehe einen verringerten Körperfettanteil und einen erhöhten Wasseranteil auf meiner Waage. In Kürze wird es wieder einen Rutsch geben, da bin ich mir sicher.

13.11.2015, Tag 13 der Kur, 68,5 Kg am Morgen
Und da war er, der Rutsch. 600 g sind wieder weg, und ich habe wieder das Gewicht von vorgestern. Ich sehe weitere Veränderungen, die Fettdepots schmelzen immer weiter dahin. Wie ich diese Kur liebe! :-)
Ich bin gespannt auf den weiteren Fortgang. Jetzt folgen noch 8 volle Tage der Diätphase.

14.11.2015, Tag 14 der Kur, 68,8 Kg am Morgen
Das Gewicht ging 300 g nach oben, aktuell gibt es einen Zickzack-Kurs, aber ich bin sicher, dass es morgen wieder abwärts gehen wird.

15.11.2015, Tag 15 der Kur, 68,2 Kg am Morgen
Wie erwartet ging das Gewicht wieder abwärts. Ein neuer Niedrigstand!
Damit bin ich zurückversetzt in die Teenagerjahre.  :-)
Nun folgen noch 6 Tage bis Kurende, danach folgt die 21-tägige Stabilisierungsphase.

16.11.2015, Tag 16 der Kur, 68,9 Kg am Morgen
Derzeit kreist das Gewicht immer knapp unter 69 Kg. Vielleicht weil ich zu lange (jahrelang) mit der Affirmation „Ich wiege 69 Kg“ gearbeitet habe. Also Unterbewusstsein umprogrammieren auf 65 Kg.  :-)

17.11.2015, Tag 17 der Kur, 68,3 Kg am Morgen

Das Gewicht ist wieder auf seinen vorigen Wert gerutscht. Weiter geht es.

18.11.2015, Tag 18 der Kur, 68,6 Kg am Morgen

300 g mehr als Vortag - seit Tagen pendelt mein Gewicht nun um die 68,5 Kg herum. Im Prinzip habe ich damit am 13. Tag bereits mein jetziges Gewicht erreicht, und ich habe das Gefühl, dass es auch nicht weiter sinken wird.

Ideal wäre jetzt noch mehr Wasser trinken oder ein Apfeltag (zusätzlich 6 Äpfel über den Tag verteilt essen), aber ich entscheide mich für einen Chaostag / cheat day wie die Ladetage zu Beginn, ich werde also Kohlenhydrate essen.

19.11.2015, Tag 19 der Kur, 69,1 Kg am Morgen

Durch den kohlenhydratreichen Tag ist das Gewicht wie erwartet hochgegangen. Ich habe mir Reis mit Linsen gemacht, beides eigentlich in der Kur verboten, und am Abend ein Bier getrunken - geht gar nicht…

Interessante Feststellung: Schokolade, Bier und Chips sind zu einem „Kann man essen, muss man aber nicht“ geworden, der Appetit darauf ist deutlich gesunken. Es war auch kein „Ah, endlich wieder xy“-Erlebnis, sondern es sind einfach Lebensmittel wie andere auch.

20.und 21.11.2015, Tage 20 und 21 der Kur, 68,6 Kg am Morgen

Meine Waage zeigt nun wieder 68,6 Kg an, das scheint mein neues Gewicht zu sein. Nun heißt es, dieses zu stabilisieren, also zu festigen.

Fazit meiner Kur:

Jörn, 1,73 cm, 40 J.

vorher - Tag 1: 72,3 (73,6)

nachher - Tag 19 (13): 68,6 Kg

3,7 Kg (5 Kg) Gewichtsverlust aus den Depots nach nur 13 Tagen

 

Ich habe mein langjähriges Wunschgewicht von 69 Kg in jedem Fall erreicht, und das ist ein tolles Gefühl!


Es kommt mir so vor als ob die Kur eine Optimierung des Körpers vornimmt. Man wird bis zum Optimalgewicht geführt, nimmt an den richtigen Stellen ab und diverse Symptome von Krankheiten verschwinden.

 

Eine meiner Kundinnen hat mehr als 7 Kg abgenommen, und das trotz ihrer Schilddrüsenerkrankung Hashimoto. Sie ist völlig begeistert, da sie seit Jahren alles Mögliche ausprobierte und stetig zunahm. Außerdem fallen ihre Haare nicht mehr aus, was ihre Begeisterung natürlich noch verstärkt.

Ab Tag 22

Nun folgt die Stabilisierungsphase. Das DailyPlus mit allen Vitaminen und Nährstoffen verbrauche ich (ist auf 30 Tage ausgelegt) und werde es auch weiterhin zu mir nehmen, genauso wie das Eiweißpulver. Die Algenöl-Kapseln sind aufgebraucht, und das MSM nehme ich auch noch fertig (bis Tag 30). Globuli werden nicht mehr eingenommen.

Die Ernährung ändert sich in dieser Phase kaum, immer noch möglichst keine Kohlenhydrate und wenig Fette, dafür viel Gemüse, Salat und Proteinquellen.

08.12.2016, 67,5 Kg
Am 21.11. endete mit einem Gewicht von 68,6 die Diätphase der Kur, seitdem befinde ich ich in der 21-tägigen Stabilisierungsphase. Das interessante ist, dass mein Gewicht trotz mancher Chaos- oder Schlemmertage weiter gesunken ist. Gestern morgen betrug es 67,5 Kg, ist also noch einmal um 1 Kg gerutscht.

 

10.01.2016, 68,2 Kg

Update meiner Stoffwechselkur, die ich im November durchgeführt habe:
Trotz Urlaub in Berlin, Weihnachten und Silvester, Frühstücksbuffets und Essen unterwegs habe ich mein Gewicht halten können.
Kurz bevor ich zurückfuhr, überlegte ich, wie sich mein Gewicht wohl entwickelt haben könnte, spürte hinein und fühlte, dass ich es anscheinend gehalten habe. Als ich dann daheim auf die Waage stieg, war die Freude groß, denn ich hatte sogar noch 200 g abgenommen - unfassbar!
Vor der Reise lag mein Gewicht bei 68,x Kg, nach der Rückkehr war ich zwischenzeitlich sogar bei 67,8 Kg.
Ich nehme weiterhin das Hauptprodukt DailyPlus, das mich mit allen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen versorgt, kombiniert mit Eiweiß und achte weiterhin auf genügend Proteine im Essen und einen geringen Fettgehalt.

Ich habe für mich festgestellt, bzw. während der Kur noch einmal bestätigt bekommen, dass mein Körper hauptsächlich und sofort auf Fett regiert (Gewicht geht gleich hoch), an 2. Stelle stehen dann die Kohlenhydrate, die mein Körper aber braucht um fit zu sein.
Bei anderen Menschen ist es umgekehrt, sie vertragen eher Fett, aber Kohlenhydrate machen sie müde und setzen an.
Welcher Typ bist Du?

Berichte von Kunden können Sie hier nachlesen.

Kostenloser Newsletter

Wunschmeditation gratis!
Informationen zu Veranstaltungen